Die Welt in 3D - Roboter erkennen Objekte in 3D-Laserscans

3D-Daten von Objekten, Räumen, Gebäuden, Straßenzügen und ganzen Landschaften liegen massenhaft vor, und ihr Volumen wächst rapide. Der Grund ist, dass entsprechende Sensoren (Laserscanner, Kinect u.a.) inzwischen verbreitet sind und die 3D-Information für viele Zwecke sinnvoll ist. Verfahren und Programme, diese Datenbestände zügig und sinnvoll zu verarbeiten, sind schon seltener. Wir zeigen Beispiele für solche Verfahren aus der Robotersteuerung (Kartierung) und aus Anwendungen. (Exponat zusammen mit der Außenstelle Osnabrück des DFKI Robotics Innovation Center)

Fachgebiet: Wissensbasierte Systeme
Leitung: Joachim Hertzberg, Stefan Stiene, Thomas Wiemann